back.

Das wars für das Erste. Die Vögel fliegen aus. Jetzt geht es um Rückschau, Sammlung, Ordnung. Mit Sicherheit wird es weitergehen. Die Frage ist wie, mit wem und in welcher Form. Über feedback, Kritik, Anregungen und Kommentare hier oder unter der bei Kontakt angegebenen email, wären wir sehr glücklich.

GEWESEN

Wie Hamlet ziehen wir in Eile von Ort zu Ort direkt auf das Ende zu. Probstzella – sehr konzentrierte Vorstellung im Riesensaal des Haus des Volkes, dann ein  kleiner Saal auf Schloß Ranis, der vollkommen ausverkauft ist. Es gäbe hier noch viel zu berichten, aber dafür ist im Moment zu wenig Zeit. In jedem Falle: HEUTE LETZTE VORSTELLUNG IN DEN SAALGÄRTEN RUDOLSTADT. Danach gibt es Bier und tanzbare elektronische Musik. Wer kommt und staunt, kann sagen :  „ICH BIN DABEI GEWESEN“.

Ranis in Wolken

Der heutige Abend scheint nicht wolkenarm und trocken zu werden. DER FESTSAAL DER BURG RANIS IST UNSER REGENFESTER SPIELORT. Denn keine Vorstellung wird ins Wasser fallen, lediglich eine Verlagerung kann von Nöten sein.

Regen Ranis / Probstzella

Wenns mit dem Regen so bleibt, wird IM HAUS DES VOLKES gespielt. In Ranis spielen wir im Festsaal der Burg.

Flow

Jede Vorstellung hat ihren eigenen Zauber. Aber der Abend in Kranichfeld war sicher einer der schönsten bisher. Es stimmte einfach sehr viel. Der Ort, das Publikum, der Fluß auf der Bühne. Kraftvoll und schön. Laut und leise zu gleich.

Trocken bleiben in Kranichfeld

BEI REGEN SPIELEN WIR HEUTE IM STANDESAMTSSAAL DER BURG VON KRANICHFELD!! Das Wetter kann uns nichts anhaben. Gespielt wird, egal ob die Sonne scheint oder Regen den Boden aufweicht.

Gute Dinge

wollen weile haben. Deshalb ist jetzt nun endlich unsere Teamliste komplett!

…aktion

Zum ersten Mal seit der Premiere waren wir wieder vollständig ausverkauft. Der Wechsel vom kleinen gemütlichen Hof des Stadtmuseums auf die weite Fläche der Heidecksburg hat das Stück wierderum nachaltig verändert. Es ist immer wieder aufs Neue interssant für mich als Regisseur des Abends, zu beobachten, wie die Spieler mit jedem neuen Raum umgehen. Wie unterschiedlich das Publikum reagiert. Manchmal gibt es weniger Reaktionen während des Spieles, danach aber tosenden Applaus und manchmal, ist es umgekehrt.  Heute wurde mächtig geklatscht am Ende.

Karten sichern!

Nach zwei wundervollen Vorstellungen im Stadtmuseum Saalfeld nähert sich das nächste Heimspiel. Empfehlenswert ist es, sich rechtzeitig Karten für die Vorstellungen auf der Heidecksburg zu sichern, denn die Nachfrage ist groß. Wer es dort nicht schafft, sollte sich den Abend auf einer der anderen noch ausstehenden Burgen ansehen. Wir versprechen ein wunderbares Erlebniss mit Leichtigkeit, Humor, Tiefgang und Unterhaltungswert.

Schlachten

Regen in Paulinzella. Wir entschließen uns trotz der angebotenen Saalvariante, wegen der umwerfenden Kulisse, draußen zu spielen. Kaum sind die ersten Sätze gefallen, fängt es an, aus Kannen zu gießen. Die Spieler wollen mehrheitlich weitermachen, auch das zum Teil weit angereiste und unter einer Regenplane zusammengedrängte Publikum will, dass es weitergeht. Also plagen sich alle durch den Regen und zum Schluss gibt es Beifall für alle Beteiligten. Saalfeld dagegen ist wie auf Kissen liegen. Ein kleiner angenehmer Hof im Stadtmuseum, kein Regen, nur ab und zu eine aufdringlich summende Klimaanlage. Echte Garderoben für die Spieler! Heute soll es wieder nass werden und wir müssen wahrscheinlich in den riesigen Saal des ehemaligen Klosters ausweichen. Ansonsten geht es um die richtige Stuhlstapeltechnik, den Transport aller Dinge von einem Ort zum Anderen, die Geduld der Assistenten, die Bügelung von schmutzigen Hosen mit der entsprechenden Liebe, einen Broilerimbiss am Straßenrand. Und Theater gespielt wird auch noch. Und wie. Das Stück entwickelt sich. Nicht immer in die von mir gedachte Richtung.  Ich weiß noch nicht genau, wo das gut und wo schlechter ist. Auf jeden Fall kommen Facetten hinzu, andere fallen unter den Tisch. Ich schaue erst mal zu und wohin die Reise geht. Führen die Entwicklungen zu weit vom Spiel oder dem Spieler weg (ja auch das passiert), muss ich darauf hinweisen. Ansonsten sind viele dieser Blüten sehr spannend. Jetzt steht uns eine weitere harte Woche bevor. Einige der Spielorte sind sehr weit von unsreren Zentren Könitz/Rudolstadt entfernt. Und das Wetter soll nicht wirklich besser werden.